Das Büro für Kulturkooperation artlink ist die Schweizer Fachstelle für Kunst und Kultur aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Osteuropa.

Eine Konferenz im Rhythmus des Highlife

Ende November ging die dritte Ausgabe der Africa Conference for Collaborations, Exchange and Showcases (ACCES) über die Bühne. Dieser panafrikanische Musikevent findet jedes Jahr in einem anderen afrikanischen Land statt und lädt internationale Professionelle aus der globalen Musikindustrie ein, um Ideen auszutauschen, Talente zu entdecken und den Musiksektor auf dem Kontinent zu gestalten. Veranstaltet wird der Anlass von der Music in Africa Foundation, welche die zur Zeit am schnellsten wachsende Plattform für afrikanische Musik betreibt.

+

Nach Dakar (2017) und Nairobi (2018) war dieses Jahr Accra Gastgeberstadt. Die Hauptstadt des Highlife drückte dem Event ihren musikalischen Stempel auf. Neben dem Auftritt der ghanaischen Highlife-Legende Ebo Taylor, der mit dem African Honorary Award ausgezeichnet wurde, traten vielversprechende lokale Newcomer des Genres auf. Dazu gehörten die Bands Santrofi, Kyekyeku und FRA! Von den internationalen Gästen vermochten einmal mehr Mokoomba (Zimbabwe) und Songhoy Blues (Mali/UK) zu überzeugen. Auch Sibusile Xaba (Südafrika) und Lucia de Carvalho (Angola) legten ein solides Set hin. Für die grösste Überraschung sorgte die Afro-Metal-Band Arka’n aus Togo – eine Band, von der man wohl noch einiges hören wird.

artlink nahm am Panel Fostering Collaborations between the African and European Music Markets teil und stellte das Programm der prioritären Tournéeförderung vor. Die Aufzeichnung des Panels ist hier verfügbar.

Die Tipps der Profis

Die internationale Vereinigung von frankophonen Kulturexperten AIECF publiziert aufschlussreiche Videos zur Entwicklung einer internationalen Künstler*innen-Karriere. Das Video hier z.B. ist an der Musikmesse Womex in Budapest entstanden.

Der SüdKulturFonds unterstützt Produktionen und Veranstaltungen mit KünstlerInnen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa (nicht EU-Länder). Gesuche sind elektronisch einzureichen auf:  www.suedkulturfonds.ch

Agenda
Donnerstag
 
12.12.2019
Basel

Klosterberg 13
4051 Basel
www.atlantis-basel.ch

21.00 Raul Midón (USA/Argentina) Jazz

Lausanne

BRA
1015 Lausanne
www.grangededorigny.ch

19.00 Théâtre des Intrigants (R.D. Congo) Nazali Lokola Yo. Théâtre. Mise en Scène par Michel Faure
SüdKulturFonds

Zürich

Kornhausstr. 18
8006 Zürich
www.mimos-zurich.ch

19.30 Jungman & Sancho Tango Duo (Argentina/CH/DK) Bandoneon & Gitarre